Photo d'une conférence sur l'avenir de l'europe en 2021

Leichte Sprache

Das Luxemburger Parlament in leichter Sprache erklärt auf Deutsch.

Le Parlement luxembourgeois expliqué en langage facile en français.

Was ist das Parlament?

In Luxemburg nennt man das Parlament oft: „Chamber“. Das kommt von dem Französischen: Chambre des Députés.

Die Chamber, das sind 60 Männer und Frauen. Man nennt sie Abgeordnete. Ein anderes Wort ist: Deputierte.

Alle Luxemburger über 18 Jahre wählen die Abgeordneten.

Abgeordnete bei einer Debatte im Plenarsaal.

Was macht das Parlament?

Das Parlament vertritt die Interessen aller Bürger.

Das sind die wichtigsten Aufgaben vom Parlament:

  • Gesetze verabschieden, neue Gesetze vorschlagen und Vorschläge für Gesetze prüfen und abändern

  • Die Arbeit der Regierung kontrollieren. Die Regierung sind der Premierminister und die anderen Minister.

  • Über wichtige Fragen für Luxemburg diskutieren. Diese politischen Diskussionen nennt man Debatten.

Abgeordnete bringen verschiedene Meinungen ein.

  • Sich mit Abgeordneten oder wichtigen Politikern aus anderen Ländern austauschen.

  • Personen in wichtige Positionen wählen.

Zum Beispiel Mitglieder vom Staatsrat oder den Ombudsman.

Wo ist das Parlament?

Das Parlament hat ein eigenes Gebäude. Das Gebäude steht in der Stadt Luxemburg, in der Hauptstadt. Das Gebäude ist direkt neben dem Palast vom Großherzog.

Der Platz vor dem Gebäude heißt „Krautmaart“.

Die Menschen nennen das Parlament oft „Krautmaart“ oder „Chamber“.

Im Hauptgebäude befindet sich ein großer Saal, der Plenarsaal.

       

Was ist ein Abgeordneter?

60 Frauen und Männer arbeiten im Parlament.

  • Sie heißen Abgeordnete.
  • Ein anderes Wort ist Deputierte.
  • Abgeordnete müssen Luxemburger sein.
  • Die Luxemburger wählen die Abgeordneten für 5 Jahre.

Das nennt man Wahlen. Auf Luxemburgisch: Chamberwalen

Das Land ist in 4 Bezirke eingeteilt.

Ein Bezirk ist ein Teil vom Land. 

Die 60 Abgeordneten kommen aus den 4 verschiedenen Bezirken:

  • 23 Abgeordnete aus dem Süden,
  • 21 aus dem Zentrum,
  • 9 aus dem Norden,
  • 7 aus dem Osten.

Die Abgeordneten vertreten die Interessen von allen Bürgern in Luxemburg.

Ein Abgeordneter ist der Präsident oder Präsidentin. Im Moment ist es ein Präsident. Er leitet die Sitzungen im großen Saal, dem Plenarsaal. Man nennt ihn „ersten Bürger des Landes“. Er vertritt das Parlament an vielen offiziellen Anlässen oder Feierlichkeiten.

Was ist eine Partei?

Eine Partei ist eine Gruppe von Personen.

Sie haben ähnliche Vorstellungen über das Leben in der Gesellschaft.

Es gibt verschiedene Parteien.

Im Parlament sind momentan 7 Parteien :

  • CSV
  • DP
  • LSAP
  • déi gréng
  • déi Lénk
  • Piraten
  • ADR

Was ist eine Fraktion?

Es ist meistens eine Gruppe von Abgeordneten aus der gleichen Partei.

Es können aber auch Abgeordnete aus verschiedenen Parteien in einer Fraktion sein.

Die Fraktion muss mindestens 5 Mitglieder haben.

Was ist ein Gesetz?

  • Ein Gesetz ist ein offizieller Text.
  • Das Gesetz regelt wie die Menschen zusammenleben: was sie dürfen, was sie nicht dürfen.
  • Das Gesetz gilt für alle Menschen im Land.

Viele Gesetze sind nötig, um alles zu organisieren (Schulen, Polizei, Gesundheit, Arbeit…).

Die Abgeordneten ändern und verabschieden Gesetze.

Verabschieden: Damit ein Gesetz gilt, stimmen die Abgeordneten darüber ab. Sie können für oder gegen ein Gesetz sein. Sie stimmen mit Ja oder Nein. Sie können auch weder dafür noch dagegen sein. Das nennt man eine Enthaltung.

Ein Gesetz gilt, wenn mehr als die Hälfte der Abgeordneten Ja stimmen.

(Clip explicatif Gesetz?)

Was machen Abgeordnete noch?

Abgeordnete stimmen nicht nur über Gesetze ab. Sie kontrollieren auch die Arbeit der Regierung. Die Regierung, das sind der Premierminister und die anderen Minister. Die Abgeordneten passen auf, dass die Regierung Gelder richtig ausgibt, wenn sie zum Beispiel Straßen bauen, Krankenhäuser oder andere nützliche Strukturen für alle. Sie können auch Fragen an die Regierung stellen.

Abgeordnete diskutieren über wichtige Fragen für Luxemburg. Diese politischen Diskussionen nennt man Debatten.

Sie tauschen sich auch mit Abgeordneten oder wichtigen Politikern aus anderen Ländern aus.

 
Zuschauertribüne im Plenarsaal

Was ist eine öffentliche Sitzung?

Bei einer öffentlichen Sitzung treffen sich alle 60 Abgeordneten im großen Saal im Parlamentsgebäude. Das machen sie ungefähr 60 Mal pro Jahr.

Jeder kann bei einer öffentlichen Sitzung dabei sein. Es gibt Plätze auf der Tribüne im großen Saal. Jeder kann die Sitzung im Fernsehen oder im Internet schauenIn öffentlicher Sitzung stimmen die Abgeordneten über Gesetze ab. Sie diskutieren über die Probleme des Landes. Abgeordnete können auch Fragen an den Premierminister und seine Ministerkollegen stellen.

  
Bei enger ëffentlecher Sëtzung derbäi sinn

    

Méi uweisen

Können Sie das Parlament besuchen?

Das Luxemburger Parlament ist für Besucher offen.

Im Parlament gibt es Führungen für Besucher. Jeder kann eine Führung für eine Gruppe anmelden. Die Besucher können sich das Hauptgebäude und den Plenarsaal ansehen. Die Erklärungen sind auf Luxemburgisch, Deutsch, Französisch oder Englisch.

  
Eng Visite guidée reservéieren

 

Méi uweisen

Können Sie mit einem Abgeordneten sprechen?

Ja, für Abgeordnete ist es wichtig mit Bürgern zu sprechen. Jeder kann einem Abgeordneten eine E-Mail oder einen Brief schicken oder anrufen. Die Adressen und Telefon-Nummern stehen auf der Internet-Seite von jedem Abgeordneten.  

Was ist eine Petition?

Jeder Bürger kann eine Petition im Parlament einreichen. Das ist über Internet oder auf Papier möglich. Eine Petition ist ein Anliegen oder ein Vorschlag, um ein bestimmtes Problem zu lösen. Die Abgeordneten nehmen die Petition entgegen. Sie kümmern sich um das Anliegen. Sie wenden sich dazu auch an die Regierung.

Wie machen Sie eine Petition?

Eine Petition kann auf Papier oder im Internet gemacht werden. Wie das geht, steht auf der Petitionsseite erklärt. Man kann eine Petition auf Deutsch, Luxemburgisch oder Französisch einreichen.

Es gibt einige Regeln. Eine Petition darf zum Beispiel nicht rassistisch sein. Auf der Petitionsseite stehen alle Regeln.

 

Wie unterschreiben Sie eine Petition?

Jeder kann ein Anliegen von einem anderen unterstützen. Das geht mit einer Unterschrift. Das geht im Internet oder auf einer Liste auf Papier. Wer kann unterschreiben? Sie müssen in Luxemburg wohnen oder arbeiten. Sie müssen über 15 Jahre alt sein.

Auf der Internet-Seite  stehen alle Petitionen, die gerade unterschrieben werden können.

* Gender Disclaimer